Die Welt in seinem Kopf – Wie Hunde lernen

 

Hatch, mein Labrador, hat sich angewöhnt jeden Morgen eine sehr ausführliche Runde über unser Grundstück zu drehen. Dabei nimmt er sich mitunter viel Zeit, um wirklich allen wichtigen Rüdengeschäften nachzukommen. Er liebt die Freizeit einfach.

Und ich  nutze die Zeit ganz gern und bereite mich auf den Tag vor. Sobald Hatch damit fertig ist seine Morgenzeitung zu lesen, stellt er sich vor die Haustür und bellt diese im Abstand von 1-2 Minuten immer einmal an. Er sagt mir damit, dass er herein möchte und ich erfülle ihm jedes Mal den Wunsch. Das ist einfach unser Zeichen. Also etwas, womit auch ich mich wohl fühle.

Aber warum tut er das eigentlich? „Die Welt in seinem Kopf – Wie Hunde lernen“ weiterlesen

Ein Tag im Hundekindergarten

5:30 der Wecker klingelt und verschlafen schaue ich unter meiner Decke hervor. Wer ich bin? Na eure Edda die Pensionsälteste und heimliche Chefin. Tina gibt es ja nie zu, aber ohne mich geht eigentlich gaaaar nichts. So seh ich das jedenfalls. 😉

Während Tina die Übernachtungsgäste schon mal in den Garten lässt habe ich beschlossen mich nochmal einzurollen und mein Morgenpipi auf später zu verschieben.

Die meisten Pesionshunde tuen es mir gleich und rollen sich drinnen auf einem der vielen gemütlichen Plätzen nochmal ein und schlummern ein wenig. Nur die jungen Wilden, die wollen immer toben, auch zu solch nachtschlafender Zeit. „Ein Tag im Hundekindergarten“ weiterlesen

Vize-Meister bei der Deutschen Meisterschaft snow 2017 in Todtmoos

Ein weiteres Highlight der Schlittenhundesaison 2016/17 liegt nun hinter uns – die Internationale Deutsche Meisterschaft auf Schnee in Todtmoos. Ich bin mit Freddy und Finja in der 2-Hunde-Klasse angetreten und wir haben mehr erreicht, als wir ursprünglich erwartet hatten: Wir sind jetzt Deutscher Vize-Meister 🙂
Das einzige deutsche Team, das noch schneller war, war das Siberian-Husky-Gespann von Axel Reichert, der mit knapp 7 Sekunden Vorsprung verdient Deutscher Meister geworden ist.

„Vize-Meister bei der Deutschen Meisterschaft snow 2017 in Todtmoos“ weiterlesen

The Great Race: Die IFSS Europameisterschaft Off-Snow 2016 in England

Die EM in England ist Geschichte… Und was soll ich sagen? Es war eine wunderbare Zeit mit tollen Menschen aus ganz Europa. Ich habe einige Freunde wieder getroffen, neue Freundschaften geschlossen und einfach eine tolle Zeit gehabt.
Sportlich hat sich im Thetford Forest die europäische Elite getroffen – die Besten der Besten maßen sich auf 5 bzw. 6 Kilometern bei Durchschnittsgeschwindigkeiten jenseits der 30 km/h. Hier liegen nur wenige Sekunden zwischen den Platzierungen. Mein Team – bestehend aus Finja und Freddy am Scooter von Dyck Carts – hat sich in diesem Umfeld wacker geschlagen. Unser erstes Ziel – die Strecke unter 10 Minuten zu absolvieren – haben wir zumindest am ersten Tag erreicht.

„The Great Race: Die IFSS Europameisterschaft Off-Snow 2016 in England“ weiterlesen

Platz 3 bei der Deutschen Meisterschaft Off-Snow 2016 in Schleswig-Holstein

Am vergangenen Wochenende war ich mit Freddy, Finja und dem Nachwuchs Penny und Sheldon im hohen Norden. In Schleswig-Holstein sind wir auf dem Grünthalring am Dogscooter gestartet. Für die Hunde war auf den tiefen, aufgeweichten Sandpisten, Anstiegen und Matschpfützen Schwerstarbeit angesagt. Dennoch haben wir eine akzeptable Zeit abgeliefert und die viereinhalb Kilometer lange Strecke am Samstag und Sonntag in jeweils knapp über 10 Minuten absolviert. Damit haben wir Platz drei in der Dogscooter-Klasse erreicht, in der insgesamt 18 der besten deutschen Teams angetreten sind. „Platz 3 bei der Deutschen Meisterschaft Off-Snow 2016 in Schleswig-Holstein“ weiterlesen

Ice, Ice, Baby oder: Welche Temperaturen eignen sich für den Zughundesport?

Mika wird im Sommer nicht angespannt. Viel zu warm findet er auch selbst - und macht es sich lieber im Schatten unseres Marillenbaumes bequem.
Mika wird im Sommer nicht angespannt. Viel zu warm findet er auch selbst – und macht es sich lieber im Schatten unseres Marillenbaumes bequem.

Zughundesport macht unheimlich viel Spaß. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Einsteigerkurse und Zughundezentrum wie Pilze aus dem Boden sprießen. Was mich nur verwundert sind Angebote, die dem Teilnehmer Zughundesport im Sommer näher bringen wollen. Denn der Sommer ist der denkbar ungünstigste Monat, um mit diesem tollen Sport zu beginnen. Jeder Hund überhitzt bei anstrengender Arbeit im Sommer. (Und das betrifft nicht nur die langhaarigen Hunde, sondern genauso kurzhaarige Hobbyzughunde wie Labradore oder Ridgebacks.)

Zughunde benötigen kalte Temperaturen für ihre Arbeit. Wenn man keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen riskieren möchte, achtet man als Musher sehr genau darauf, welche Temperaturen man seinen Hunden zumutet.

„Ice, Ice, Baby oder: Welche Temperaturen eignen sich für den Zughundesport?“ weiterlesen

Senne, die Zweite und die Deutsche Meisterschaft in Lauf…

Im November waren wir wieder viel unterwegs. Zuerst waren wir in Bielefeld-Senne, einem Rennen, das wir auch im vergangenen Jahr bereits besuchten, als dort die Deutsche Meisterschaft ausgetragen wurde. Zum diesjährigen nationalen Ausscheid in Lauf an der Pegnitz sind wir eine Woche später auch noch gefahren und bei beiden Rennen haben wir ganz passabel abgeschnitten…


„Senne, die Zweite und die Deutsche Meisterschaft in Lauf…“ weiterlesen

Doppelter Erfolg in Bermutshain

IMG_20151024_103004Der goldene Oktober hielt in diesem Jahr tatsächlich einen wahren Gold-Regen für uns bereit. Nachdem Galaxy und Blue ja bereits in Oybin beim CC Sachsen Cup und beim Auftakt zur Mitteldeutschen Meisterschaft in Dieskau gezeigt haben, dass sie siegen wollen und können, fügten die Hounds am vergangenen Wochenende im hessischen Bermuthshain dieser Serie einen weiteren Sieg hinzu. Damit haben die beiden Rennsemmeln das dritte aus drei Rennen in dieser Saison gewonnen.

Bermuthshain war aber auch der Saisonauftakt für Tina, die in dieser Saison vorrangig mit Finja am Bike unterwegs sein wird. Und obwohl Finja etwas später als die anderen Hounds ins Training gestartet ist, konnte auch sie den größten Pokal in ihrer Klasse erkämpfen.

„Doppelter Erfolg in Bermutshain“ weiterlesen